Die Jury

Eine fachkundige Jury, besetzt mit ausgewiesenen Automobil- und Verkehrs-Experten, wählt auf Vorschlag von Goodyear und dem AvD aus den elf Helden der Straße des Monats den Jahresgewinner.

Die Jury besteht aus:

Herr Braun

Matthias Braun,
Generalsekretär des Automobilclub von Deutschland (AvD)
mehr lesen ...

„Täglich passieren in Deutschland rund 900 Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Die Rettungsdienste sind in der Regel sehr schnell vor Ort, doch im Notfall können schon wenige Sekunden über Leben und Tod eines Unfallopfers entscheiden: Couragiert eingreifende Helfer sind hier gefragt. Menschen, die nicht wegschauen, uneigennützig und oft auch unter Einsatz ihres eigenen Lebens anderen zu Hilfe kommen. Für den AvD, der sich seit über einem Jahrhundert für die Verkehrssicherheit einsetzt, sind sie die wahren Helden - die "Helden der Straße". Auf deren beherztes Eingreifen möchten wir mit der gleichnamigen Aktion hinweisen, ihr Handeln würdigen und damit auch andere ermutigen, zukünftig spontan zu helfen!“
Gerhard Grünig

Gerhard Grünig,
Chefredakteur von TRUCKER, dem Magazin für Fernfahrer
mehr lesen ...

„Die ‚Vison Zero – jeder kommt an, keiner kommt um’ ist eine lobenswerte Initiative der EU. Dennoch passieren trotz Fortschritten in der Verkehrs-Infrastruktur und modernster Fahrassistenzsysteme immer wieder Unfälle, bei denen nur das beherzte Eingreifen anderer Verkehrsteilnehmer menschliche Tragödien verhindern kann. Und oft sind es Berufskraftfahrer, die durch umsichtiges Handeln, Routine und ihre Erfahrung vielfach Schlimmeres verhindern. Als Vertreter dieses Berufsstandes ist es für den TRUCKER deshalb eine Ehre und Verpflichtung, die Aktion „Helden der Straße“ zu unterstützen. Und wir freuen uns sehr, Teil der Jury sein zu dürfen und diese „Helden von nebenan“ mit auszeichnen zu können.“
Jürgen Titz

Jürgen Titz,
Group Managing Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Goodyear Dunlop
mehr lesen ...

„Der Held der Straße soll für Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren und gleichzeitig die allgemeine Hilfsbereitschaft und verantwortungsvolles Verhalten im Verkehr fördern. Menschen, die Courage gezeigt haben, verdienen unseren Respekt und öffentliche Anerkennung, weil sie so auch ein Beispiel für andere abgeben. Deshalb unterstütze ich diese Aktion gerne als Jury-Mitglied.“
Helden folgen auf Twitter