2009 Der Sieger steht fest

-Nun steht der Held der Straße des Jahres 2009 fest: Walter Stütz aus dem schwäbischen Aislingen. Er reanimierte auf der Autobahn eine 86-jährige Frau, nachdem sie einen Herzstillstand erlitten hatte. Für sein couragiertes Eingreifen wurde Walter Stütz nun durch Dr. Andreas Scheuer, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, und der Fachjury als Held der Straße des Jahres 2009 im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung in Berlin ausgezeichnet.

-Als weiteres Zeichen der Anerkennung erhielt Walter Stütz einen SEAT Ibiza SC Sport 1,6 im Wert von über 18.000 Euro und eine Allianz Autoversicherung mit dem CO2-Minderungszertifikat ECOmotion.

„Menschen die nicht wegschauen, die couragiert eingreifen und anderen zu Hilfe kommen, sind für uns die wahren Helden der Straße – die Held der Straße. Diese Helden möchte der AvD mit seinem Partner Goodyear bei der gemeinsamen Verkehrssicherheitsaktion belohnen. Unser Held der Straße-Jahressieger 2009, Walter Stütz, hat eine ältere Dame am Straßenrand wiederbelebt und ihr so das Leben gerettet. Er hat die Auszeichnung also mehr als verdient und ist ein Vorbild für andere“, so Matthias Braun, Generalsekretär AvD.

Highway Hero 2009 - Walter Stütz„Sicherheit ist ein zentrales Thema unserer Marke Goodyear. Menschen, die wie Walter Stütz durch ihr Handeln Leben gerettet und damit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr gesorgt haben, verdienen unseren Respekt und öffentliche Anerkennung. Wir wollen mit dieser Verkehrssicherheitsaktion die Verkehrsteilnehmer für die Gefahren im Straßenverkehr weiter sensibilisieren und gleichzeitig die allgemeine Hilfsbereitschaft sowie verantwortungsvolles Verhalten fördern, um letztendlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu erreichen“, sagt Dr. Rainer Landwehr, Vorsitzender der Geschäftsführung der Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH.

Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer:

Ich gratuliere dem Held der Straße 2009, Walter Stütz, ganz herzlich zur seiner verdienten Auszeichnung! Mit seinem selbstlosen und umsichtigen Verhalten hat er einem Menschen das Leben gerettet.

Walter Stütz ist von Beruf Kraftfahrer und verbringt berufsbedingt viel Zeit auf der Autobahn. Trotz Termindruck war es für ihn selbstverständlich, anzuhalten und Hilfe zu leisten als er eine winkende Frau am Standstreifen neben ihrem Pkw stehen sah. Er trug ihre leblose Mutter aus dem Auto, leistete erste Hilfe, reanimierte sie und verständigte den Rettungswagen. Ärzte bestätigten später, dass die Frau ohne seine Erstversorgung vermutlich nicht überlebt hätte.

Sein Einsatz und seine Hilfsbereitschaft machen Walter Stütz zu einem echten „Held der Straße“ und zu einem Vorbild für faires und menschliches Verhalten im Straßenverkehr. Ich danke Walter Stütz für sein beherztes Eingreifen und hoffe, dass viele Menschen es ihm nachtun und damit dazu beitragen, unsere Straßen noch sicherer zu machen.

-
Dr. Peter Ramsauer
Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung

 

Zum Highway Hero in den USA



  • Helden folgen auf Twitter